Bündnis Buntes Radebeul

QuerfeldeinBeim bunten Abend in Radebeul darf GRÜN natürlich nicht fehlen. Der kürzlich gegründete Verein „Bündnis Buntes Radebeul“ lud alle Bundestagskandidaten des Wahlkreises zur Podiumsdiskussion ein. Naja, nur die ernstzunehmenden Parteien und die FDP (NPD, AfD & Co. blieben außen vor). Allerdings wurde es ein recht linker Abend, denn Jan Mücke von der FDP musste wegen Rainer Brüderle und weil sie ja sowieso keine Chancen mehr haben, wieder absagen und der CDU-Kandidat, Thomas de Maizière, sucht zur Zeit irgendwelche Drohnen oder so.
Wir unterstützten zusammen mit dem Kreisverband Meißen unseren Direktkandidaten Johannes Lichdi. Seine Herausforderer waren: Susann Rüthrich (SPD), Andreas Bärisch (Piraten) und Sebastian Scheel (Die Linke). In der Diskussion ging der Pirat etwas unter und die anderen drei Kandidaten waren sich überwiegend einig. Einziger spannender Streitpunkt: Warum wollen GRÜNE und SPD keine Rot-Rot-Grüne Koalition im Bundestag?
Aber kurz bevor es laut wurde, lenkte die Moderatorin das Gespräch zurück auf die Bürgermeldungen, worunter einige interessante Fragen waren, z.B.: „Was gefällt Ihnen an anderen Parteien besser als an der eigenen?“ Den Linken gefällt die grüne Sturheit, den Grünen gefällt das Engagement der Piraten.
Danach ging es auf ein Gute-Nacht-Bier in „die Schmiede“, wo sich eine rege Diskussion zwischen zwei Gästen und Johannes Lichdi entspann. Gegen elf war dann aber auch genug diskutiert worden und wir fuhren wieder heim (bzw. nur Mandy und Christina, die Jungs verschwanden weitaus früher wegen – klar, Fußball!)

Christina Riebesecker, Mandy Zeidler, Dirk Ackner, Alexander Wolff
PraktikantInnen der Landesgeschäftsstelle

Verwandte Artikel